Keine Ahnung, aber frei arbeiten

Beim Stöbern bin ich auf eine Forumsdiskussion gestoßen, die ziemlich gut wiedergibt, was ich im vorigen Eintrag meinte: nämlich die Unwissenheit derjenigen, die aufs Geradewohl anfangen, selbständig zu arbeiten. Bei so viel Naivität könnte man glatt in die Tischkante beißen.

Hier einige Screenshots aus der Diskussion damals:

Nette Frage, wieso es Löhne von 6 bis 15 EUR gibt und Honorare von 20 bis 125 EUR …
klar, doch: „“nimm doch einfach als Freelancer die tariflichen Stundenlöhne” … ts-ts-ts …
Guter Hinweis … schade nur, dass solche Hinweise wieder und wieder und wieder nötig sind …

Ich sag’s ja: Aufklärung tut not …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.