Kosten gestiegen, Stundensätze nicht

Wer zu viel (an)sammelt, ist gestraft. Auch oder gerade als Freelancer. Nach zehn Jahren selbständiger Tätigkeit quillen alle Archive über mit Aufträgen, Telefonnotizen, Entwürfen, Korrekturen, Finalfassungen, Rechnungen (und manchmal auch Mahnungen oder noch übleren Sachen). Die letzten Wochen war ich in der freien Zeit viel damit beschäftigt, das ganze alte Zeug zu durchforsten und fortzuschmeißen, was fortzuschmeißen geht. Langsam wird es hier deutlich luftiger …

Interessant beim Ausmisten war es aber schon, auch die ganzen alten Kaufbelege wieder in den Fingern zu haben. Das eine oder andere Mal kuckt man schon hin und denkt mit Wehmut an Zeiten, als das Benzin noch 1,81 DM, also umgerechnet etwa 0,92 Euro gekostet hat. Und noch 2002 waren es nur 0,96 Euro. Beim letzten Tanken waren es 1,41 Euro für jeden Liter.

Blöd nur, dass meine Stundensätze nicht im gleichen Maß gestiegen sind … es wird Zeit, dass ich mal an dieser Stellschraube drehe …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.