Was bedeutet Corona für die Kreativwirtschaft?

Die Buchmesse und die Tourismus-Messe sind abgesagt worden, aber das ist nur die Spitze des Eisbergs. Auch andere Wirtschaftszweige wie zum Beispiel Event-Veranstalter, Hotellerie oder Gastronomie spüren bereits die ersten Auswirkungen des Corona-Virus. Aber wie steht es um die Kreativwirtschaft? Wie schätzen Kreative die Lage ein?

Über die Facebook-Seite der Kreativen Pfalz bin ich auf eine Umfrage aufmerksam geworden, die genau dieser Frage nachgehen will. Hier in Kurzform:

Auf eine Nachfrage hin haben Kreative aus Leipzig auf Landesebene eine Umfrage gestartet, um ein Stimmungsbild zu bekommen, wie sich die Ausbreitung des Corona-Virus auf die Kreativwirtschaft auswirkt. Innerhalb eines Tages kamen 140 Rückmeldungen plus noch Anfragen von anderen Akteuren oder Verbänden, aus diesem Grund wird die Umfrage jetzt bundesweit gestartet.

Einzelne Teilnehmer der Umfrage auf Landesebene spüren bereits Auftragsausfälle und manche befürchten sogar Umsatzeinbußen von 25 Prozent bis zu 75 Prozent. Dennoch ist das Ziel der bundesweiten Umfrage jetzt nicht, Panik zu schüren. Erklärtes Ziel ist stattdessen, ein sachliches Bild von der Situation zu erhalten. Daher wäre es sicherlich hilfreich, wenn weitere Kreative an der Umfrage teilnehmen.

Hier der Link zur Umfrage: http://bit.ly/corona-kreativwirtschaft

Aktuell ist geplant, die Umfrage bis Ende KW 12 laufen zu lassen, das wäre der 20. März 2020. Also nichts wie ran!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.