Bei Dumpingpreisen bleiben nur Hungerlöhne

(23, 2, ‘2008-10-30 03:40:36 2008-10-30 01:40:36 … bin die Tage auf den Kommentar der Pressespecherin des Lektoren-Verbandes VFLL als Anmerkung zu einem Artikel vom September gestoßen. Darin sagt Verlagslektor Klaus Stadler unter anderem zum Thema Stundensätze von 20-30 Euro: „Der Beruf des freien Lektors ist häufig ja selbst gewählt. Wer sich dafür entscheidet, weiß doch weiterlesen…

Honorare freier Journalisten

Tja, so ist es, wenn nur wenig Zeit bleibt, dann kommt sogar das Lesen kurz. Oder spät. Aber besser spät als gar nicht … Jedenfalls habe ich heute schnell ein paar (ältere) Fachblätter überflogen und dabei (neben dem üblichen langweiligen Name-Dropping von Agenturen und Medienleuten) eine erschreckende Meldung zu den Honoraren freier Journalisten gefunden (Quelle: weiterlesen…

Honorare: Arme Architekten?

Da bin ich dieser Tage auf einen hochinteressanten, recht bissigen Artikel gestoßen: Die “Besserverdiener wehren sich gegen Abstriche beim Mindestlohn”, so der Titel. Im Kern geht es um den Vorschlag des Bundeswirtschaftsministerium, die Honorarordnung für Architekten und Ingenieure aus dem Bauwesen zu überarbeiten, in Zukunft sollten die Honorare “ab einer Bausumme von fünf Millionen Euro” weiterlesen…

Wirtschaftsmeldungen der letzten Wochen

Zum Schreiben bin ich in den letzten Wochen zwar nicht gekommen, aber zum Lesen. Und da gab es einige Meldungen im Wirtschaftsteil, die zum Nachdenken anregen. Zum Beispiel die McKinsey-Studie, die für Millionen Menschen aus der Mittelschicht den sozialen Abstieg vorhersagt, sollte es nicht zu einem deutlichen Wachstumsschub kommen. Dass der Niedriglohnsektor in Deutschland „innerhalb weiterlesen…